Aktuelles

CO2-Emissionen um ein Drittel gesenkt

Um neben der Werkzeugkonstruktion und -fertigung auch den Gießprozess für unsere Kunden abzubilden, werden im Druckguss Technologie Center von Heck + Becker die Druckgussformen bemustert, Gießprozesse optimiert oder Kleinserien von bis zu 3000 Gussteilen produziert. Dabei werden jährlich mehr als 150 Tonnen Aluminium verarbeitet.

Schon 2013 ließ Geschäftsführer Martin Baumann eine systemische Energieoptimierung der Produktion durchführen. Eine neue Druckluftanlage mit Wärmerückgewinnung sowie neue Beleuchtung führten zu einer Stromeinsparung von 40 Prozent und senkten die CO2-Emissionen um 189 Tonnen pro Jahr. „Uns war klar, dass wir weiter an der Energieeffizienz arbeiten müssen.“ Diesen Grundgedanken setzten Baumann gemeinsam mit Björn Velte, Leiter Gebäudetechnik, in den darauffolgenden Jahren fort. 2018 analysierten sie die Produktion erneut. Neue Ofentechnologie sowie Möglichkeiten zur Energieerzeugung sollten das Unternehmen effizienter machen.

Neuer Schmelz- und Warmhalteofen spart 347 Tonnen CO2

Für die Aluminiumschmelze zur Druckgussteileherstellung wurde bisher ein Erdgas-Schmelzofen und für die Warmhaltung der Teile ein Elektroofen eingesetzt. Zusammen halten sie das Alu ganzjährig und 24 Stunden pro Tag auf der Schmelztemperatur von etwa 670 Grad Celsius. Der Erdgasschmelzofen verursachte aber auch Abbrandverluste von etwa 3,5 Prozent des wertvollen Alus. Zur Reduzierung des Energieverbrauchs, der CO2-Emissionen und der Materialverluste durch Abbrand im Schmelzprozess wurde ein innovatives Aluminium-Schmelz- und Warmhaltekonzept für das Druckguss-Technologie-Center von Heck + Becker entwickelt. Der Aluminium-Abbrandverlust sank auf rund 1,5 Prozent. Die besondere Innovation des Schmelz- und Warmhalteofens liegt in der Unterteilung des Ofenraums in drei Zonen: die Vorheizzone, eine Schmelzzone und ein Warmhaltebad für die flüssige Aluminiumschmelze. Zusammen mit der verbesserten Isolation der Öfen führt dies zu erheblichen Energieeinsparungen, geringen Materialverlusten und einer unterbrechungsfreien Verfügbarkeit der Schmelze für die Druckgussmaschine. Der jährliche Energieverbrauch soll sich um rund 258.300 kWh reduzieren, was einer CO2-Ersparnis von 347 Tonnen pro Jahr entspricht.

30 Prozent Zuschuss aus PIUS – Amortisation in nur fünf Jahren

Weiterhin sind die Installation einer Photovoltaikanlage (PV) und eines Blockheizkraftwerks (BHKW) in Planung, welche das Druckguss-Technologie-Center künftig weitgehend mit erneuerbaren Energien versorgen sollen „Dank PIUS verschaffen wir uns neben einem Imagegewinn auch enorme Kostenspielräume“. Denn neben der Reduktion der Energiekosten wird Heck + Becker den CO2-Ausstoß um ein Drittel senken. Mit der Hilfe des Investitionsförderprogramms zur Reduzierung von CO2-Emissionen „PIUS-Invest“, im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union, liegt die Amortisationszeit der Aufwendungen bei nur 3,7 Jahren. Angesichts von 20 Jahren Nutzungszeit und der Ersparnisse bleibt unter dem Strich eine ausgezeichnete Rendite.

Zusatzqualifizierung „Digitale Kompetenzen“ für unsere Azubis

Automatisierung, Digitalisierung und Vernetzung via Internet sind zukünftig branchenübergreifend von Bedeutung. Das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V. hat deshalb eine Zusatzqualifizierung entwickelt, an der unsere Auszubildenden aus dem dritten Lehrjahr erfolgreich teilnehmen konnten. Es wurden grundlegende digitale und überfachliche Kompetenzen vermittelt, um die berufliche Handlungsfähigkeit in der digitalisierten Arbeitswelt zu fördern. Unseren Azubis hat diese Weiterbildung sehr viel Spaß gemacht und sie können diese Zusatzqualifizierung nur weiterempfehlen.

SCHUL AG bei Heck + Becker

Insgesamt neun Schüler der Mittelpunktschule Dautphetal haben vom 27.08.2018 bis zum 28.01.19 an zwölf aufeinander folgenden Terminen an der Schul AG bei Heck + Becker erfolgreich teilgenommen, um den Beruf des Werkzeugmechanikers sowie das Unternehmen besser kennenzulernen.

Während des Halbjahrs konnten die Schüler einen ersten Eindruck über die Grundfähigkeiten eines Werkzeugmechanikers erlangen und darüber hinaus im Rahmen der Heck + Becker Academy ihre erlernten Fähigkeiten testen. Hierzu haben die Schüler anhand von Zeichnungen einen Flaschenöffner und das Spiel „Mensch ärgere dich nicht“ hergestellt.

Die Firma Heck + Becker bedankt sich sowohl bei allen Teilnehmern, als auch bei der Mittelpunktschule Dautphetal und freut sich auch in Zukunft über eine ausgedehnte Zusammenarbeit!

Heck + Becker auf der Ausbildungs- und Studienmesse Dautphetal

Auch im Jahr 2019 ist Heck + Becker auf der Ausbildungs- und Studienmesse in der dautphetaler Hinterlandhalle vertreten. Auf unserem Messestand stehen unsere Experten aus Aus- und Weiterbildung zusammen mit aktuellen Auszubildenden als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Dadurch wird den Besuchern neben den fachlichen Informationen zur Ausbildung oder zum dualen Studium auch noch ein persönlicher Eindruck über die Arbeitswelt bei Heck + Becker vermittelt.

Keyfacts:

Wann?
Vom 08. – 09.03 2019
Freitag von 08:30 Uhr – 14:00 Uhr
Samstag von 09:30 Uhr – 16:00 Uhr
Wo?
Hinterlandhalle Dautphetal,
B453
35232 Dautphetal
Wer?
Alle Interessenten für eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker oder für ein duales Studium
Weitere Informationen unter:
https://ausbildung-lahndill.de/ausbildungs-und-studienmesse-dautphetal/hinterlandhalle-dautphetal-2019/start/39/

Heck + Becker beim Café Beruf in den Beruflichen Schulen Biedenkopf

In den Räumlichkeiten der Beruflichen Schulen in Biedenkopf steht unser Heck + Becker Ausbildungsteam auch beim nächsten Café Beruf am 21.02.2019 allen Interessenten Rede und Antwort bzgl. einer Ausbildung zum Werkzeugmechaniker beim Technologieführer.

Keyfacts:

Wann?
21.02.2019
Von 16 – 19 Uhr
Wo?
Berufliche Schulen Biedenkopf
Auf der Kreuzwiese 12
35216 Biedenkopf
Wer?
Alle Interessenten für eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker
Weitere Informationen unter:
http://www.bs-biedenkopf.org/aktuelles/zentrale-informationsveranstaltung-mit-cafe-beruf/index.html

Teambuilding-Event im Kletterwald Marburg

Zum Teambuilding-Event im Marburger Kletterwald sind am 28.09.2018 die Auszubildenden aller Lehrjahre gemeinsam unter der Leitung von Ausbildungsleiter Marco Pfeifer aufgebrochen. 15 Azubis erlebten über den Tag verteilt viele verschieden Teamaufgaben um neue Denkanstöße für den Alltag mit zu nehmen und das „Wir-Gefühl“ zu stärken. Spielerisch wurde innerhalb von verschiedenen Stationen versucht die Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit zu steigern, die Leistungsfähigkeit im Team zu optimieren und insgesamt das Vertrauen zu stärken. Nach einer Stärkung im angrenzenden Restaurant Dammühle konnten alle Teilnehmer noch einmal alle Stationen im Kletterwald ausprobieren, bevor der Heimweg nach Dautphe angetreten wurde.

 

Heck und Becker begrüßt neue Auszubildende

Auch in diesem Jahr dürfen wir in unserem Unternehmen neue Auszubildende begrüßen. Sieben junge Kollegen werden mit der Hilfe von Heck + Becker in den kommenden Jahren ihre Ausbildung zum Werkzeugmechaniker (Fachrichtung Formgebung) absolvieren. Neben dem erlernen der grundlegenden Fertigkeiten des Facharbeiters im Werkzeugbau steht auch das kennenlernen und arbeiten in den einzelnen Abteilungen auf dem Ausbildungsplan. Darüber hinaus versuchen wir im Rahmen der Heck + Becker Academy auch weiterführende Schulungsinhalte zu vermitteln. Wir wünschen ihnen eine gute, interessante und erfolgreiche Ausbildungszeit bei der Firma Heck + Becker GmbH & Co. KG.

Heck + Becker auf der EUROGUSS 2018 in Nürnberg

Heck + Becker war auch 2018 für Kunden, Partner und interessierte Besucher auf der EUROGUSS in Nürnberg, Europas größten Veranstaltung zur kompletten Wertschöpfungskette Druckguss an einem Ort, präsent. Sehr interessante Gespräche und die Vorstellung de K1 HeatBusters haben zu einer erfolgreichen Messe beigetragen. Weiter unten finden Sie einige Impressionen.

Wir würden uns freuen, Sie auch 2020 auf unserem Messestand willkommen zu heißen!